> aktuelles>>> übersicht >>> home

/
LUTZ WAGNER
/

geboren 1955
an einem unbekannten ort
1968 fand man ihn (13 j.) auf einer wiese bei hövelhof geige spielend
nach dem er sich aufgewärmt hatte spielte er mozart,
danach etwas jazz der bald in ein freies improvisierendes fliessen
der töne überging/
hövelhof staunte, und bald staunte ganz ostwestfalen/
wissende sorgten dafür dass er auf anthony braxton
und roscoe mitchell (usa) stiess/
ab da ging es steil aufwärts denn schon bald improvisierte er
mit paul lytton, martin theurer, thomas schweitzer/
seine wege führten ihn durch die staaten, europa und asien/
dort traf er auf xu fengxia ... das glück war gross und voller stolz kehrte er mit seiner fengxia nach hövelhof zurück ... da staunten die bauern schon wieder und schon wieder gabs viel zu reden ...

/

seit 1996 arbeitet er mit dem ensemble efm zusammen
schreibt fernöstlich beeinflusste kompositionen, organisiert konzerte, wilde sound ereignisse, lichtschauen und hilft kleinen menschen beim finden der richtigen worte zahlen und töne

/




ensemble freie musik
.................................................................


efm




das efm ist ein akustisches wie auch optisches erlebnis
das efm ist mitreissende und überraschende performance
das efm stellt hörereignisse her
bei denen in offenen spielprozessen aus elementen
des freien jazz, geräuschen, neuer musik und anderem mehr, klangbilder entstehen.





efm
.....................................................................


lutz wagner violine

henning schweichel trompete tenorhorn

thomas schweitzer altsaxophon

werner schermeier piano keyboard

klaus olsen percussion

hermann männich klarinette percussion

hans wilhelm specht tenorsaxophon

erhard heßling posaune

wolfgang röhrig egitarre







/



> aktuelles

> übersicht

> home


SIEHE AUCH AUFTRITTE UND BEITRÄGE AUF DER
SPECHTARTBÜHNE > HIER


/


spechtartprojekt 2010 / günter specht / gütersloh