aktuelles
übersicht
home



2009/1


BERICHTE
ÜBER DAS ERLANGEN DER LEICHTIGKEIT/
GEDANKEN UND ZEICHNUNGEN VON
GÜNTER SPECHT


SEIT 1993







.




der
kuckuck

jahrelang brachte er seine geschichten von ort zu ort
pflanzte sehnsüchte in andere nester
liess seine träume in fremden köpfen wachsen

da entstand denn wohl sein name
"kuckuck"










.










er blieb
den frühling/ den sommer/ den herbst
dann plötzlich erzählten seine geschichten
von wundersamen tagen




11.12.08







.


















urlaub

berichte aus einem hügeligen land






im paradies für fahrradfahrer

ganz sanfte hügel
und ein leichter sommerwind der immer schiebt

vorbei an kleinen dörfern
rollt das rad
fast wie von allein


















.









päckchen
bestücken
mit schutzengelsuppe
in dunkelblauem papier
mit sternen und schleifen


20.12.08








.








noch ist das korn grün
aber schon wogen die wellen durch die felder
dirigiert von
einem geheimnisvollem klang
der über allem liegt











.


















aus der zeit als es noch briefe gab






da geschah es wohl
das zuweilen die sonne kam ins haus
per kuvert



















.







LYRIK IN DER
ÄNDERUNGS SCHNEIDEREI
DIREKT HINTER ALDI
BIELEFELD HERFORDER STRASSE 20
EINE NEUE HEIMAT FÜR DIE JUNGE LITERATURSZENE
DIE LITERATURBEGEISTERTE INHABERIN
DER ÄNDERUNGSSCHNEIDEREI MACHT ES MÖGLICH






DIE LETZTE LESUNG DES HULLIAMS KAMLEM BEVOR ER NACH KAMERUN ZURÜCKKEHRTE













HULLIAMS KAMLEM
ÜBERZEUGTE MIT FURIOSER
SPRACHE UND BERAUSCHENDEN SPRACHBILDERN




















.










KURZ VOR WEIHNACHTEN

Die chancen für das überleben der leckerbissen standen in jener zeit von tag zu tag schlechter/

14.12.08











.


















moden ziehen um den globus
und wie gezeiten treffen sie auf die strände der anfälligen







up to hollala

die röcke werden wieder kürzer
die dessous trägt man hoch und offen
die ohren erlangen dekorative bedeutung



















.






















.




































.







dem engel waren die füsse gesprungen
zu viele weihnachten

"hinlegen" brüllte da die von der himmlischen pannenhilfe "füsse hoch, kleben, stillhalten bis nach weihnachten" "ja aber der frieden" "nix da, liegengeblieben, der frieden findet den weg auch ohne dich". so erfuhr der arme engel auch noch obendrein dass er in wirklichkeit ja gar nicht gebraucht wird.



16.12.08











.


















erste skizze gottes
unsere zukunft betreffend






man merkt schon
sehr detailliert waren seine vorstellungen nicht


















.










die kneipe

du trittst in eine gemeinschaft
und doch keinen schritt näher den tischen
jeder eine eigene welt

du an der theke
stehst

wie auf dem dorfplatz
verlegen
nur mit einem fuss
in der tür

15.12.08







.










sensation
erstmalig erlebt bei uns ein stutenkerl
seinen nachfolger/ nun ist diese position zweimal besetzt / links der stutenkerl
aus dem jahr 2007, rechts der neue aus 2008



10.12.08







.







altweibersommer
in bad lippspringe

ein schwach besetztes kurorchester versucht schöne erinnerungen
in die alternden ohren zu spülen/
nebenan folgen zungen
lustvoll den tiefen des süssen eises/
der übliche nachmittägliche seniorensex/
tosca schwangere ablenkungen
vorm frühen abendessen/

ab neun
melodien für liebende/

ihr dritter mann lächelt
denkt noch an die vanille
wie sie langsam über seine zunge floss/

sie
sinnt zurück zu ihrem zweiten/
ein mann mit grübchen wie keiner/

und ihren ersten/
verrückt nach fischgeruch
und glückselige flüge
durchs meterhohe gras/

weit oben petticoats

wie weisse wolken

sommer
aus einer anderen zeit


20.1.09


























keine sorge
den medien gehen die horrornachrichten nicht aus









die abteilung "furchtbares"
hat schon die nächsten horrornachrichten
in der schublade

sie wissen was die leser lieben





















altmodische sehnsuchtsorte
flucht in die sommerfrische






















kleinod

ein satz aus wenigen silben
wortknappheit voller reichtum
fast schon schweigen






11.1.09






























und wie ein wunder
senkten sich in dieser nacht
ihre sperrpoller
ihr körper lag rein
weiss
und ungesichert vor ihm

seinen ersten kuss setzte er
mit bedacht und aller vorsicht
in der höhe ihres gepiercten bauchnabels



4.1.09























jener bischofshaufen von frommen rabauken trainierte seine anhänger für die letzte schlacht/ wo es gilt gott klar zu machen dass es nur einen richtigen glauben gibt/


9.2.09



























der menschen hirne starben
weil die buchstaben starben
dürre lag über dem land
und inhaltslose wüsten frassen sich ins grün

































evolution

der angsthase überlebt
bewiesen
dank des wechselglaubens hakenschlag
denn nichts als glauben
tätschelt des hasens ängste schöner

den richtigen aber gilts zu orten
sonst lacht der tod

drum hase spitz das ohr
eh du deine pfote setzt
auf glaubens oder aberglaubens boden
horch welche clique heult
ihr inbrünstig lied von liebe
totbringend übers feld
steif die ohren

wachsam verzögere deinen ersten schritt




4.2.09



















geht im abendland die sonne auf
so hat das sprachlich etwas verwirrendes

22.1.09




















in ihrem kleid
hatten sich die texte verfangen

als sie es an den zipfeln fasste
und die falten öffnete
schneite es



22.1.09

























venedig


schau
als seis die tausendste nacht
semiramis hält hof
menschen wandeln mit kinderaugen gross
und weiten herzentoren
da der kalif
da die glanzvollen paläste
kamen übers meer
strandeten wie orient
in der schweren südlichen nacht

die jahrhunderte raunen
entlang der stege
die gondeln reiben sich
lüstern am feuchten holz

sie erwiderte
ja

und alles fiel so leicht
in dieser nacht vor der tausendundeinsten






23.1.09

























der lieblingskreisel unseres katers


3.1.09





















so kams dass er sich jedes jahr zu seinem geburtstag um ein jahr jünger fühlte



4.1.09




















ich träumte
von einer kleinen erzählmanufaktur



30.12.08





















gottes schöpfungsmurks


26.12.08




















du schreibst die noten des tages
für wen mit kreide?
wäscht sie nicht der regen weg?

schreibst deiner stillen freude wegen


10.3.09
























verführerisch tuschelte sie mir ins ohr

sie wisse einen ort wo noch frieden sei
einen ort wo all das dröhnen fern
und fern auch der medien krakenarme

ich folgte ihr
und wir verschwanden in der stille des farns

er schlug über uns zusammen
wie damals als ich noch kind war























.








keine gerechtigkeit im weltall

wir als erde
sind ausgesprochen mondarm

jedenfalls haben andere mehr



7.3.09



















NoddenDeutsch

Wurg derr Abendrod
Kum derr Noddennod
Würg de Niddenheet
Een derr Twedigkeid
Sull de Nogge stahn
Dree Tween un Aan



22.2.09
































eine verästelung

zwei drei worte
die sich
in ihren armen halten







10.1.09




























eine meiner lehrlingsarbeiten
ach ja
aus
1957
dazu die geliebte selbst
die runde kleine grüne
(die abb. zeigt das gezeichnete original und die leibhaftigkeit als mini ausgabe)

das barock wogte damals übers land/ wallfahrtsort war gelsenkirchen/ da verliebte ich mich in eine einfache erscheinung/
zeichnete sie und vergass dies über die jahre/

2009
in einem antiquariat nun standen wir uns plötzlich gegenüber/ die damals geliebte und ich/ sogar die zeichnung/ die vergessene/ trat wieder hervor/ vorsichtig aus einem kleinen stapel/


22.2.09







.












es war ein tag wie sommer
'die leichten falter'
täuschten poetische bewegungen vor

in den vorgärten wuschen die arglosen ihre autos

die schweren zusammenhänge aber blieben noch im verborgenen































.........lisaLustig ist
entflohn
.........sang lieder
.........mit lieblich-bleichspitzem
.........mund
und sprang
.........hastemichwaswillstedenn
.........ineinem schwuppshui
herrgott einfach so
.........übern zaun

.........nun isse weg
potzblitz
.........wer folgt ihr nun beim .........schattenspringen


22.2.09






















das kleine verwunschene
literaturmuseum 'haus nottbeck'
hier hebt man
die schönsten worte
westfalens auf




12.2.09















oooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

WEITERE BERICHTE SIEHE ÜBERSICHT
übersicht
aktuelles
home

oooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

spechtartprojekt / günter specht / gütersloh